Die zehn Grundsätze der Gaudiya-Vaisnava-Spiritualität

Von Shrila Bhaktivinoda Thakura

amnayah praha tattvam harim iha paramam sarva-saktim rasabdhim
tad-bhinnamsam ca jivan prakriti-kavalitams tad-vimuktams ca bhavat
bhedabheda-prakasam sakalam api hareh sadhanam suddha-bhaktim
sadhyam tat-pritim evety upadisati harir gauracandro bhaje tam

Ich verehre den Höchsten Herrn Hari, Gauracandra, der die folgenden zehn theistischen Prinzipien lehrt:
  1. Die vedischen Schriften sind die einzige Quelle des Wissens über die Absolute Wahrheit.
  2. Hari (Krishna), der Allmächtige, ist der Höchste Herr.
  3. Krishna ist immer mit grenzlosen Kräften ausgestattet.
  4. Krishna ist der Ozean von Rasa.
  5. Die Seele ist Krishnas abgesonderter Teil.
  6. Manche Seelen sind in Krishnas täuschende Energie vertieft.
  7. Manche Seelen sind von der täuschenden Energie Krishnas befreit.
  8. All die spirituellen und all die materiellen Erscheinungen sind zugleich eins mit und verschieden von Krishna.
  9. Reiner hingebungsvoller Dienst ist das einzige Mittel, um das endgültige Ziel des Lebens zu erreichen.
  10. Reine Liebe zu Gott ist das endgültige Ziel des Lebens.