Der Mensch hat drei Horoskope

von Marcus Schmieke

Die Astrologie der alten indischen Seher geht davon aus, dass der Mensch drei Horoskope besitzt.

Sein
Geburtshoroskop enthält die karmischen Anlagen, mit denen er dieses Leben beginnt.

Das zweite Horoskop ist eine Widerspiegelung der neun Planeten als Resonanzfelder in seinen sieben Chakras, die ein Abbild des Himmelskreises bilden. Dieses
innere Horoskop kann man durch spirituelle Arbeit beeinflussen und transformieren.

Doch auch die
Umgebung wirkt wie ein drittes Horoskop auf den Menschen, insbesondere die Wohnung, die nach Vasati, der vedischen Wohn- und Baukunst eins zu eins in ein drittes Horoskop übersetzt werden kann.

Indem man innerlich z.B. mit Mantras oder Meditation an sich und auch äußerlich an der Gestaltung seiner Umgebung bzw. Wohnung arbeitet, kann man bis zu zwei Drittel seines Schicksals selbst in die Hand nehmen.


Steht die Zukunft bereits fest?


Die Astrologie wirft die
große Frage auf, ob der Zeitpunkt der Geburt tatsächlich schon unser gesamtes Leben bestimmt, oder ob der Mensch durch sein Handeln die Gegenwart und Zukunft selbst bestimmt.

Wie passt die Vorstellung vom
freien Willen des Menschen mit der Exaktheit der Voraussagen guter Astrologen zusammen, die uns immer wieder vor Augen führen, dass das menschliche Leben von unsichtbaren Kräften gelenkt wird.

Am deutlichsten ist hier die Sprache der
Palmblattbibliotheken Indiens, die vor mehr als 5000 Jahren aufgeschrieben, das Schicksal Tausender von Menschen beschreiben, die dort ratsuchend ihr Palmblatt mit ihrer eigenen Vergangenheit und Hinweisen auf die Zukunft finden.

Die
Antwort auf diese Frage lautet, dass die Planeten, die den Lauf des menschlichen Lebens zu bestimmen scheinen, nicht nur von außen auf unser Schicksal wirken, sondern auch von Innen und es deshalb Einflüsse gibt, die uns seit unserer Geburt begleiten und sich nicht verändern, während andere Einflüsse von uns selbst ständig neu geschaffen werden.

Während das Geburtshoroskop für das ganze Leben gilt und sich nicht verändern kann, können wir jederzeit durch aktive Gestaltung unserer Umgebung und durch die
Transformation unseres Bewusstseins unser Schicksal mitgestalten. Hierbei gehen innere und äußere Veränderungen Hand in Hand.

Am einfachsten und wirkungsvollsten ist die Veränderung seines Wohnraumes, da dieser ein im Äußeren deutlich sichtbarer Spiegel unseres Karma und unserer gegenwärtigen Lebenssituation ist. Zudem verbringen wir einen großen Teil unserer Zeit in unserem Haus bzw. unserer Wohnung